Arbeitsproben

In den letzten 10 Jahren haben sich über 30 Videos als freiberuflicher Videograf und über 50 Videos im Angestelltenverhältnis angesammelt (inkl. Freizeitprojekten 100 aufwärts). Hier finden Sie 5 ausgewählte Videos, die meine aktuelle Ausrichtung repräsentieren. Weitere Videos sind z.B. auf LinkedIn zu finden.

Produkt-Video/-Imagefilm für Cabin Wood

In der Planungsphase hat sich hier besonders effektiv der Grund-Tenor des Videoclips herausgeformt, so dass in der Produktions- und Postproduktionsphase treffsicher das beleuchtet werden konnte, was Sascha Wagner von Cabin Wood sagen wollte: dass das Tiny House “Friedel” in erster Linie ein Rückzugsort ist und es auf Grund seiner ökologischen Materialien atmet – es ein Teil seiner Umgebung wird -; dass man sich in diesem speziellen Tiny House gut mit der Natur verbinden kann, um dort vielleicht auch “gemeinsam” mit anderen Menschen eine schöne Zeit zu verbringen. Wir entschieden uns, den Fokus auf das Gefühl und auf das Atmen zu legen, was durch ein entsprechends Sounddesign unterstützt wird. Es braucht also nicht immer einer Sprecherstimme oder komplizierten Story: “understanding is key” und “keep it simple”.

 

Fürsprechervideo für die Seminarchecker

Ein intensives Jahr in Sachen Persönlichkeitsentwicklung – begleitet durch die Seminarchecker – ist um. Nebenbei erfährt man hier etwas über mein “Warum”; warum ich überhaupt Videos mache. Ich werde noch mal ein zweites Video aufnehmen, wo ich konkret über meine freiberufliche Tätigkeit rede und dann auch etwas mehr auf den richtigen Sitz meiner Kleidung achte (bei anderen fällt es mir leichter, drauf zu reagieren als bei mir selber).

 

Produktvideo für prudsys

Produktvideos, wo Mitarbeiter vor der Kamera einen vorbereiteten Text einsprechen, erfordern eine professionelle Betreuung durch Jemanden, der schon solide Erfahrungen in der Inhouse-Produktion gesammelt hat. Erst dann kann der Arbeitsaufwand – auch für den Mitarbeiter – richtig eingeschätzt und eine Umgebung geschaffen werden, in der sich der Protagonist sicher und wohl fühlt. Ich kenne die Kniffe und Tricks, damit ein selbstsicheres Resultat rauskommt.

Die Zusammenarbeit mit prudsys hat besonders Spaß gemacht, da das Team sehr zuvorkommend und kooperativ war. Einige Firmen – wie auch prudsys – haben bereits eine Inhouse-Video-und-Foto-Produktion. Das Dazubuchen eines externen Videografen kann man sich in solchen Fällen in etwa mit dem Dazubuchen eines Fotografen vorstellen: wenn für gewisse Anlässe professionelleres Equipment, spezielles Know How oder Entlastung benötigt wird, um die technischen und – im Fall der Videoproduktion – rhetorischen Grenzen zu überwinden.

 

Imagefilm für die CEFEG

Gelegentlich werde ich über eine Werbeagentur gebucht, um ein Videoprojekt in die Hand zu nehmen wie hier von der Mindwork Werbeagentur in Lichtenstein Sachsen, für die ich auch einen Imagefilm produziert hatte. Hier kamen alle Fäden harmonisch zusammen und es unterstützen uns ein Drohnen-Team wie ein Kameramann für einige technische Aufnahmen. Der Imagefilm von der CEFEG menschelt besonders gut und fängt die dynamische Arbeitskultur in der Firma ein. Gerade bei einem sehr technischen Thema fällt der Zugang zu einer Firma über die Beziehungsebene leichter.

 

Eventvideo im Bereich des Autonomen Fahrens (Daten Fusion)

Die Firma BASELABS ist mir nach fast 3 Jahren richtig ans Herz gewachsen (ich arbeite dort in Teilzeit als “multi media editor” in der Marketing-Abteilung). Umso spannender fand ich es, bei ihrem ersten eigenem Event – dem “BASELABS Data Fusion Forum 2019” im Hilton Hotel beim Flughafen München – dabei zu sein. Dieses Video hat die Aussage: “Schaut her Leute, da bewegt sich was im Feld der Daten Fusion; für internationale Mitspieler ist das Thema Verkehrssicherheit so wichtig, dass sie bereit sind, sich gegenseitig zu inspirieren und auszutauschen.”